Beförderung einer Gruppe

REGELN ZUR BEFÖRDERUNGEN VON GRUPPEN BEI FLÜGEN VON AZERBAIJAN AIRLINES

1. Bedingungen und Definitionen            

„Fluggesellschaft (Beförderer)“ oder „Flüge der Fluggesellschaft (Beförderer)“ – „Azerbaijan Airlines“ CJSC oder alle Flüge von „Azerbaijan Airlines“ CJSC, die unter dem Code J2 stattfinden.

Rabatte für Flüge von „Buta Airways“ können mit einer speziellen Genehmigung der Leitung der Fluggesellschaft angewandt werden.

„CRS“ – Computer Reservierungssystem der Fluggesellschaft „Azerbaijan Airlines“

„Gruppe“ – ein Gruppe Personen mit Passagieren älter als zwei Jahre alt und nicht weniger als zehn Personen in der Economy Klasse, nicht weniger als sechs Personen in der Business Klasse und nicht weniger als fünf Personen im VIP Club für denselben Flug von Azerbaijan Airlines, für dasselbe Datum während der gleichen Flugroute.

- eine Gruppe Personen mit mindestens 10 Passagieren mit kombinierter Beförderung (VIP Club + Comfort Club / VIP Club + Business Klasse, VIP Club + Economy / Business Klasse + Comfort Club / Business Klasse + Economy Klasse) gelten auch als Gruppe.

„Gruppenbeförderung“ – Beförderung einer Passagiergruppe, die für den gleichen Flug mit der Fluggesellschaft Azerbaijan Airlines für das gleiche Datum für die gleiche Flugroute gebucht haben.

Die Einwegbeförderung von Passagieren wird nicht als Gruppenbeförderung verstanden.

„Gruppenpreis“ – Kosten der Beförderung eines Passagiers der Fluggesellschaft innerhalb einer bestimmten Gruppe, ohne Steuern und Gebühren zu berücksichtigen.

„Kunde“ – eine Person oder Körperschaft, welche die Beförderung unter besonderen Gruppenbedingungen bei der Fluggesellschaft beantragt.

„Bevollmächtigter Vertragspartner“ – Eine durch ein spezielles Dokument bevollmächtigte Organisation, in Namen der Fluggesellschaft zusätzliche Handlungen zu Passagierdienstleistungen durchzuführen, inklusive aber nicht beschränkt auf Handlungen wie die Geldzurückerstattung, die Ausstellung von Duplikaten oder die Ausführung anderer Funktionen.

2. Bedingungen und Regeln für Gruppenreservierungen.

Folgende Regeln gelten für alle Gruppenreservierungen für Flüge von Azerbaijan Airlines und die Fluggesellschaft hält sich das Recht vor, dieses Dokument jederzeit ohne Vorwarnung zu ändern.

2.1. Zur Erwägung der Möglichkeit, eine Reservierung und Berechnung der Kosten einer Gruppenbeförderung durchzuführen, muss der Kunde ein schriftliches Standard-Antragsformular (das Antragsformular ist als Anhang A in diesen Regeln enthalten) über die offizielle Webseite der Fluggesellschaft www.azal.az (www.swtravel.az) oder an die E-Mail-Adresse group@azal.az (group@swtravel.az) schicken, in dem die wichtigste Information zur Gruppe enthalten ist, inklusive aber nicht beschränkt auf:

Route;

Genaue Flugdaten;

Anzahl der Passagiere (Erwachsene, Kinder unter 12 Jahren, Kinder unter 2 Jahren);

Dienstleistungsklasse;

Gruppeneigenschaften (Passagierkategorie).

Zusätzlich zu den oben genannten Daten müssen alle Gruppenmitglieder direkt der Kundenorganisation angehören.

Die Fluggesellschaft erwägt die Möglichkeit der Beförderung der Gruppe und berechnet die Kosten (Menge des Rabatts) innerhalb von drei Werktagen nachdem die Fluggesellschaft die Kundenanfrage erhalten hat.

2.2 Die Verkaufsabteilung von „Silk Way Travel“ bearbeitet die Anfrage. Der Vertrag für die Gruppenbeförderung wird zwischen dem Kunden und des Vertreters von „Silk Way Travel“ / der Fluggesellschaft abgeschlossen.

2.3 Um die Gruppenreservierung zu bestätigen, muss der Kunde innerhalb von zwei Bankgeschäftstagen 20 (zwanzig) Prozent der Gesamtkosten der Gruppenbeförderung als nicht rückzahlbare Kaution bezahlen, nachdem die Bestätigung der Beförderungsmöglichkeit und die ungefähren Kosten für die Beförderung von der Fluggesellschaft übermittelt wurden.

Die Zahlung kann sowohl als E-Geld-Auszug oder per Überweisung auf das Bankkonto der Fluggesellschaft getätigt werden. In der Hochsaison beträgt die nicht rückzahlbare Kaution 50 %.

2.4 Die Reservierung der Gruppenbeförderung sollte nicht länger als 14 (vierzehn) Tage vor dem geplanten Abflug des ersten Fluges erfolgen.

2.5 Wenn die schriftliche Anfrage für eine Gruppenbeförderung in einem Zeitraum von weniger als 14 (vierzehn) Kalendertagen vor dem Abflug erfolgt, muss der Kunde die Gesamtkosten der Beförderung innerhalb von zwei Bankgeschäftstagen bezahlen, jedoch nicht sieben Kalendertage vor dem Flugdatum.

2.6 Wenn die Beförderungsanfrage in einem Zeitraum von weniger als 7 (sieben) Kalendertagen vor dem geplanten ersten Flug nach der Bestätigung der Kundenanfrage von der Fluggesellschaft erhalten wird, wird diese sie als Einzelpersonen behandeln.

In solch einem Fall hält sich die Fluggesellschaft das Recht vor, spezifische Bedingungen für die Gruppenbeförderung anzuwenden, die nicht in diesen Regelungen enthalten sind.

2.7 Die Fluggesellschaft erlaubt eine kostenlos Änderung der Nachnamen (Gruppenmitglieder) der Passagiere der Gruppe, wobei der Umfang der geänderten Nachnamen nicht 20 % der Gesamtzahl der Passagiere der Gruppe überschreiten darf.

Die Anfrage für solche Änderungen werden exklusiv in Schriftform gemacht und direkt von dem Kunden eingereicht.

Es wird zur nächsten ganzen Zahl aufgerundet.

Jede zusätzliche Anfrage zu der Änderung des Nachnamens eine Passagiers (Gruppenmitglied) zieht eine Zwangsgeldzahlung in der Höhe von 50 (fünfzig) Euro mit sich.

2.8 Der Kunde muss der Fluggesellschaft die endgültige Liste der Gruppenzusammensetzung nicht später als drei Werktage vor dem geplanten Abflugdatum zukommen lassen oder sie bestätigen, mit den Passdetails aller Passagiere der Gruppe.

2.9 Falls sich die Anzahl der Gruppenmitglieder reduziert (die Anzahlt der reisenden Passagiere der Gruppe) und wenn die Fluggesellschaft 14 Tage vor der Abflug informiert wird, ist eine Reduktion der Gesamtzahlt der Gruppenmitglieder von bis zu 20 % ohne Strafe erlaubt. Eine Änderung unter 14 Tage vor dem Abflug ist nicht erlaubt – es wird eine Strafe in der Höhe der Kaution erhoben.

2.10 Die Fluggesellschaft hält sich das Recht vor, die Möglichkeit und die Bedingungen für die Gruppenbeförderung einseitig zu überarbeiten, falls der Kunde die Größe der Gruppe ändert.

2.11 Falls die reservierte Gruppenbeförderung innerhalb eines Zeitraums von weniger als 14 (vierzehn) Kalendertagen vor dem geplanten Flugdatums storniert wird, zieht die Fluggesellschaft eine Strafe in der Höhe der bei der Reservierung gezahlten Kaution ab.

2.12 Falls die reservierte Gruppenbeförderung in einem Zeitraum von weniger al 14 (vierzehn) Kalendertagen aber nicht über 7 (sieben) Tagen vor dem geplanten Flugdatum storniert wird, zieht die Fluggesellschaft eine Strafe in der Höhe von 50 % der Gesamtkosten der Beförderung ab.

2.13 Falls die reservierte Gruppenbeförderung weniger als 7 Tage vor dem geplanten Abflug aber über 72 Stunden vor dem Flug storniert wird, zieht die Fluggesellschaft eine Strafe in der Höhe von 75 % der Gesamtkosten der Beförderung ab.

2.14 Falls die reservierte Gruppenbeförderung weniger als 72 Stunden vor dem geplanten Abflug storniert wird, wird der bezahlte Betrag nicht zurückerstattet, mit der Ausnahme der Flughafengebühren und andere Steuern und Abgaben.

2.15 Falls die reservierte Gruppenbeförderung nach dem Beginn der Beförderung storniert wird (Teilbeförderung), wird der bezahlte Betrag nicht zurückerstattet, mit der Ausnahme der Flughafengebühren und andere Steuern und Abgaben.

2.16 Die Rückerstattung von einzelnen Tickets in einer bestätigten Gruppenbeförderung ist untersagt, inklusive die Flughafengebühren und andere Steuern und Abgaben.

In jedem Fall hält sich die Fluggesellschaft einseitig das Recht vor, eine Gruppenbeförderung zu bewilligen oder abzulehnen.